Kung-Fu Kampf / Sanda in Bochum

Achtung! Dieser Kurs hat nur noch wenige Plätze frei. Jetzt Termin anfragen!

Details

Fr. 17:30 - 18:30 Uhr

Sportakademie Lee: Bochumer Straße 43, 44866 Bochum

m/w

Jetzt buchbarSchnuppern kostenlos0

Ansprechpartner/in

Nach Anfrage des Termins erhältst du in deiner E-Mailbestätigung die Kontaktdaten des Anbieters.

Frage diesen Termin jetzt kostenlos und unverbindlich an und schnuppere in das Angebot hinein.

Jetzt anfragen

Mehr von diesem Anbieter

Beschreibung

Auf dem mittleren der fünf heiligen Berge des Daoismus, dem Song Shang, steht ein einsames Chan – Kloster. Dieser Tempel heisst Shaolin Si (少林寺: Kloster am kleinen/jungen Wald), er ist als der Uhrsprung des Chan (Zen) Buddhismus berühmt und für sein Kung – Fu. Es ist die Top Adresse, wenn es um diese Kampfkunst geht.

Doch was steckt nun genau hinter dem Stil der Shaolin (少林拳: Shàolín Quán)?
Shaolin Quan ist wirklich ein einzigartiger Stil. Es ist gleichzeitig leicht, flexibel und schnell, aber auch unglaublich wuchtig, stabil und stark. Er beinhaltet hunderte Kampfstile, die für sich alleine komplex genug sind um sie ein Leben lang studieren zu können und verbindet diese miteinander. Keine andere Kampfkunst kann auf so eine große Vielfalt von Bewegungen und Techniken, egal ob mit oder ohne Waffen, zurückgreifen wie die aus dem Shaolin-Tempel. Angefangen vor mehr als 2000 Jahren, als der Abt namens Bodhidharma gesehen hat, wie sehr die Konzentration der Mönche während der Meditation an unbeweglicher (meinst sitzender) Lebensweise leidet. Man kam zu der Erkenntnis, dass man den Geist nicht schulen kann ohne auch den Köper weiter zu entwickeln. Somit ist ein erstes Übungssystem entstanden, das Kung Fu (oder auch 功夫 Gong Fu) hieß und soviel wie „arbeiten/sich anstrengen“ bedeutete. Nach und nach steuerten weitere Generationen der Möche ihre eigens entwickelte Stile dazu bei. Die meisten wurden ganz nach buddhistischer Art von der Natur abgeleitet und in sogenannte „Tierstile“ zusammengefasst. Zu friedlichen Zeiten diente Kung Fu als „Ausgleichssport“ und wenn Unruhe über das Land kam, erwies es sich als kampfstarke Kriegsvorbereitung. Somit ist es nicht verwunderlich, dass auch die Kriegsherren schnell die Vorteile des Shaolin Quan erkannt und ihre Generäle damit beauftragt haben Kung-Fu in die Armee zu integrieren. Im ganzen Land verbreiteten sich darauf die Schulen, die in Anlehnung an Shaolin Quan eigene Stile entwickelt haben. Man nutzte Kung Fu um sein Gut, Mitmenschen gegen Räuber und das Land vor Eindringlingen zu schützen. Das Zeitalter der Schusswaffen hätte das Ende der Kampfkunst bedeuten könen, dennoch überlebte der Stil. Nicht zuletzt wegen seinem friedlichen Aspekt hat es Shaolin Kung-Fu bis in unsere Zeit geschafft und erlebt heute seine Renaissance. Durch die Show - Darbietungen der Shaolin Möche und Kung-Fu Filme ist die Kampfkunst aus dem kleinen Wald so ber・mt und beliebt wie noch nie.

In unserer Schule können Sie zunächst den Shaolin Wu Xing Xi (少林五形戲: Stil der 5 Tiere) erlernen. Anschließend öffnet sich Ihnen die gesamte Welt des Shaolin Quan samt zahlreicher Waffenformen (Stock, Schwert, Speer, Säbel, Tiegerhacken uvm.) und Faustformen.

Sportakademie Lee

Kampfsport bietet Ihnen folgende Vorteile:

1. Gesundes und langes Leben:
- Regelmäßiges Training führt dazu, dass der Körper auf natürliche Weise für Bedürfnisse eines Kampfsportlers (Steigerung der Schnelligkeit, Beweglichkeit sowie Gleichgewichtsempfinden) optimiert wird. Dabei verliert man überschüssiges Gewicht, Muskeln werden stärker, die Sehnen und Gelenke werden fester und geschmeidiger. Herz-Kreislaufsystem wird auf Vordermann gebracht. Kondition sowie Koordination steigt. Schnellere Reaktion, bessere Reflexe und vieles mehr resultieren daraus.
- Nur asiatische Kampfkünste befassen sich neben der äußeren Kraft auch mit inneren Kräften. Dabei kann der Energiefluss innere Organe steuern und einigen Krankheiten entgegen wirken.


2. Soziale Kompetenz:
- Den Kindern werden durch unterschiedliche Rituale und Philosophie der Schule solche Werte wie Respekt, Achtung, Toleranz, sowie Selbstvertrauen, Motivation und Fleiß nahe gebracht.
- Jugendliche und Erwachsene können ihre Frustrationstoleranz und Belastbarkeit steigern, Zivilcourage zeigen und Verantwortung übernehmen. Selbstwertgefühl steigt, neue Bekanntschaften und Freundschaften entstehen.


3.Selbstverteidigung und Selbstbehauptung:
- Meister der traditionellen Kampfkunst feilen seit Jahrhunderten an ihren Stilen um sich effektiv verteidigen zu können. Durch tausendfache Wiederholungen prägen sich die Techniken so tief ein, dass der Körper in unterschiedlichen Situationen auf eingeübte Automatismen zurückgreifen kann.
- Aus dem Wissen um eigene Stärken und durch sportliche Erfolge steigt das Selbstbewusstsein. Ein erfahrener Kampfsportler kann sein Können richtig einschätzen und weiß wo seine Stärken und Schwächen liegen. So kann er zugleich selbstbewusst und gelassen sein, aber auch bescheiden bleiben.

Bewertungen

Dieser Anbieter hat bisher keine Bewertungen erhalten.

Fragen & Antworten (FAQ)

Kann ich ohne Terminanfrage einfach mal zum Schnuppern vorbeikommen?

Nein, denn sonst weiß niemand, dass du kommst. Um teilnehmen zu können, musst du über das kleine Formular auf dieser Seite kurz einen Termin zum Schnuppern anfragen. Deine Anfrage ist kostenlos und unverbindlich. Gib einfach deinen Namen und deine Kontaktmöglichkeiten ein, dann weiß die Kursleitung auch Bescheid, dass du kommst und wie sie dich erreichen kann.

Wie kann ich mich zum Schnuppern anmelden?

Auf dieser Seite findest du ein kleines Formular, mit dem du kostenlos und unverbindlich einen Termin zum Schnuppern anfragen kannst. Trage in die Felder einfach deinen Namen und deine Kontaktmöglichkeiten ein und klicke auf “Termin anfragen”.

Wie läuft eine Schnupperstunde ab?

Am besten erscheinst du 10 bis 15 Minuten vor Beginn am Kursort und meldest dich bei der Kursleitung. Dann gibt sie dir eine Einweisung und steht dir direkt für erste Fragen zur Verfügung. Nach dem freundlichen Kennenlernen auch mit den anderen Teilnehmern nimmst du ganz normal am laufenden Kursbetrieb teil und kannst dich rundum ausprobieren. Die Kursleitung hat dabei ein ganz besonderes Auge auf dich, gibt dir immer wieder Tipps und Hilfestellungen und steht dir für jegliche Fragen zur Verfügung. Viel Spaß beim Schnuppern! :)

Kann ich eine Freundin oder einen Freund mitbringen?

Natürlich, gern. Wenn ihr zu zweit oder in einer Gruppe teilnehmen möchtet, tragt bitte jeden Teilnehmer einzeln in das Anfrage-Formular auf dieser Seite ein. So kann die Kursleitung einen Überblick über die Teilnehmer behalten.

Was kostet eine Schnupperstunde?

Sieh oben auf dieser Seite unter den Details nach, wie viel die Schnupperstunde kostet. Bring den passenden Betrag bitte bar zur Probestunde mit.

Was soll ich mitbringen?

Wenn nicht anders in der Beschreibung des Kurses erwähnt, bring bitte passende Kleidung und Schuhe, ein Handtuch und ausreichend Wasser mit.

Der Weg zu uns