Pencak Silat in Frechen

Kampfsportcenter Frechen

4.9/5 (116 Bewertungen auf Facebook)

Details

Di. 21:00 - 22:00 Uhr

Kampfsportcenter Frechen: Kölner Straße 180, 50226 Frechen

m/w

Jetzt buchbarSchnuppern kostenlos0

Ansprechpartner/in

Nach Anfrage des Termins erhältst du in deiner E-Mailbestätigung die Kontaktdaten des Anbieters.

Frage diesen Termin jetzt kostenlos und unverbindlich an und schnuppere in das Angebot hinein.

Jetzt anfragen

Mehr von diesem Anbieter

Beschreibung

Pencak Silat ist eine Kampfkunst aus Südostasien mit insgesamt mehr als 800 Einzelstilen. Zentrum des Pencak Silat istIndonesien, hier hat auch die PERSILAT, der Weltverband des Pencak Silat, ihren Sitz. Eine Person, die Pencak Silat betreibt, wird Pesilat genannt.

Der Begriff Pencak Silat ist ein Komposition aus dem javanischen Begriff Pencak und dem von sumatraischen Begriff Silat. Beide Begriffe können für sich genommen mit „Kampfkunst“ übersetzt werden. Der Begriff Pencak Silat tauchte erstmals 1948 auf, als die Ikatan Pencak Silat Indonesia (IPSI, dt. „Pencak Silat Verband Indonesien“) mit dem Ziel gegründet wurde, alle indonesischen Kampfkünste in einem Verband zu einigen. Da in Indonesien zahlreiche Lokalsprachen gesprochen werden, existieren verschiedene regionale, sprachlich verwandte, Bezeichnungen, wie penca, mancak oder silek.

Die Ursprünge des Pencak Silat sind, wie bei vielen südostasiatischen Kampfkünsten, weitgehend unbekannt, da nur wenig über sie geschrieben wurde und die Geschichten stets von Generation zu Generation mündlich übermittelt worden sind.

Archäologische Funde aus dem 6. Jahrhundert n. Chr. zeugen davon, dass zu jener Zeit bereits auf der malaiischen Halbinsel und Sumatra formalisierte Kampfsysteme erlernt wurden.

Die Minangkabau, eine auf Sumatra einheimische Volksgruppe, führen ihre Kampfkunst, das Silek, auf ihren mythologischen Vorvater Datuk Suri Dirajo zurück.

Im balinesischen Epos Kidung Sunda werden die Krieger des sundanesischen Königreiches als große Meister der Kampfkunst beschrieben, als sie 1346 die Prinzessin Dyah Pitaloka als potentielle Frau für Hayam Wuruk, den Raja von Majapahit, nach Java geleiteten und dort bei einer Schlacht auf dem Bubat-Feld gegen die Soldaten von Majapahit kämpften.

Vom 17. Jahrhundert bis 1949 befanden sich große Teile des malaiischen Archipels unter dem Namen Niederländisch-Indien unter niederländischerKolonialherrschaft. Während dieser Zeit war das Ausüben von Kampfkünsten offiziell verboten. Auch in den Sultanaten der malaiischen Halbinsel, die unter britischerKolonialherrschaft standen, war das Ausüben der Kampfkünste lediglich im Geheimen möglich.

Kampfsportcenter Frechen

Wir sind das Kampfsportcenter Frechen, dein professioneller Anbieter für sämtliche Sportarten im Kampfsport- und Fitnessbereich. Wir haben 4 Trainingsräume mit insgesamt 700 qm Trainingsfläche, 150 qm Fitness mit Freihantelbereich bis 40 kg und Kraftgeräten von Matrix-Deutschland, einen Cardio-Bereich mit Geräten von Life Fitness und Concept2, einen Functional Fitness Bereich mit Equipment von Rogue und Lexquinta, einen abgetrennten und voll ausgestatteten Trainingsbereich für Privatstunden/Einzelstunden/Kleingruppen mit separatem Eingang für besondere Diskretion, einen Boxring, moderne Sportböden in allen Räumen (Rhode, Foeldeak, Everroll), Spiegelwände, Sandsäcke, Doppelend- und Speedbälle, Wandschlagpolster uvm.

Zu einem Probetraining möchten wir jeden aus Frechen und Umgebung herzlich einladen. Frage einfach einen Termin zum Schnuppern an und komm vorbei. Wir freuen uns auf dich.

Bewertungen

4.9/5 (116 Bewertungen auf Facebook)

Der Weg zu uns